Die Kosten einer verantwortungsbewussten Hundehaltung


Neben zahlreichen anderen Überlegungen, ob ein Hund bei Ihnen einziehen sollte, ist dies ein weiterer beständiger Faktor mit dem Sie als Hundehalter konfrontiert werden.

Neben der Verantwortung zur liebevollen und artgerechten Haltung kommt ein nicht unbedeutender Betrag an Kosten auf Sie zu.

Die folgende Auflistung ist nur ein grober Grundstock. Abweichungen sind natürlich die Regel und jedem selbst überlassen!

Die Kosten variieren je nach Qualität  und persönlichem Geschmack der Ausstattung. Deshalb diese groben „von-bis“ Angaben.

Wobei den Preisen nach oben keine Grenzen gesetzt sind.

Anschaffungskosten:

 

  • Welpe Rhodesian Ridgeback

     


Kosten Welpenhaltung:

  • Geschirr

  • Halsband

  • Hundeleine/Schleppe

  • Welpenbett

  • Hundenapf

  • Spielzeug

  • Leckerlibeutel

  • Zeckenschlinge

  • Welpenspielstunde

  • Haftpflichtversicherung

  • evtl. Tier-OP oder Krankenversicherung

  • Impfung/Wurmkur

  • Hundefutter (BARF/Hochwertiges Fertigfutter/Trofu)

Kosten für einen gesunden Ridgeback im ersten Jahr: ca. 2.500 € incl. Anschaffungskosten.

 

Dann geht es natürlich weiter.

Kosten Haltung erwachsener Hund:

  • Geschirr (ggf. Maßanfertigung)

  • Halsband

  • Leine

  • Diverse Mäntel

  • Hundebett

  • Spielzeug

  • Hundesteuer

  • Haftpflichtversicherung

  • Kombiversicherung Tier-OP-Versicherung

  • Hundefutter (BARF/Hochwertiges Fertigfutter/Trofu)

  • Impfung alle 3 Jahre (SHP)

  • Impfung jährlich (L)

  • Hundeschule

  • Hundebox (Auto)

Kosten für einen gesunden Ridgeback ab dem 2. Lebensjahr im Schnitt: 1.700 € / Jahr ohne nennenswerte Tierarztkosten.

Zubehör für Sie selbst:

Es ist es auf jeden Fall Wert, hier auf qualitativ hochwertige Bekleidung für Sie zu achten! Warme und wasserabweisende Bekleidung. Und das sind keine einmaligen Kosten! Meine Schuhe halten ca. 1-1,5 Jahre bei fast täglichem Gebrauch!

  • Regenhose

  • Thermohose

  • (Wasserfeste) Schuhe

  • Winterstiefel

     


Kosten für einen gesunden Ridgeback in 12 Lebensjahren gut und gern 16.000 €. Monatlich sollte man ca. 100-130 € einplanen!

 

Tierarztkosten:

 Alleine die anfallenden Tierarztkosten können schnell und unerwartet in die Höhe schnellen. Mein „Großer“ hat einmal vor lauter Freude und Ausgelassenheit beim Toben seiner kleinen Schwester eine Zehe gebrochen (beim darüber hinweg-springen…). Wegen einer abgerissenen Kralle sind wir das nächste Mal zu Besuch gewesen. Einmal wg. Verdacht einer Magendrehung (GsD falscher Alarm!!! Aber die Röntgenbilder kosten trotzdem!!!)

Zuletzt waren 400 € angefallen, da er sich ein großes Stück vom Backenzahn abgebrochen hatte. Dieser musste letztendlich gezogen werden. (Dies hatte die Tier-Op-Versicherung übernommen, die wir gleich zu Beginn abgeschlossen hatten!)

 

Wünschenswert ist es natürlich, gesunde Hunde bis zur letzten Minute zu haben. Die Realität sieht leider oft anders aus. Wie auch wir Menschen sind unsere Hundesenioren anfälliger und haben gern mal das ein oder andere Zipperlein.

 

Und auch wenn kaum etwas „gemacht“ wird beim Tierarzt – einmal „Hallo“ sagen, kurze Untersuchung, vielleicht eine Spritze/Tabletten… und und und..

Bei 40-120 € ist man gleich dabei.

 

 

 

Alleine etwaige Betreuungskosten oder Mehrkosten im Urlaub sollte man einplanen:

Mitnehmen in den Urlaub:

Hotel/Fewo ab ca. 10-25 € / Tag

Fremdbetreuung:

Hundepension ab ca. 30-60 € / Tag

Rhodesian Ridgebacks von Kienaden

Silvia Heitmeier
Fichtenstr. 4
85232 Bergkirchen / Lauterbach
            (A8 Sulzemoos)
Tel: 0163/ 695 36 73
Mail: info@rhodesian-ridgebacks-von-kienaden.de

 

Besucher:

Heute 12 : Gestern 13 : Gesamt 3981

© 2018 by Silvia Heitmeier. All Rights Reserved

Search